Seite drucken
Gemeinde Wüstenrot (Druckversion)

Bauplätze

Angebote der familienfreundlichen Gemeinde Wüstenrot

Die Gemeinde Wüstenrot hat sich als familienfreundliche Gemeinde etabliert.

Bauplatzverkauf im Baugebiet „Schmiedsfeldle, 1. Änderung“  in Wüstenrot

Die Gemeinde Wüstenrot bietet in der Rosenstraße einen Bauplatz Flst.-Nr. 1328 mit der Größe von 351 qm zum Verkauf an. Der Bauplatz wird voll erschlossen verkauft.

Der Kaufpreis beträgt 250,- €/qm. Für jedes Kind unter 18 Jahren, welches beim Einzug mit im Eltern-Haushalt angemeldet wird, gibt es einen Rabatt von 5,- €/qm. Mit dem Kauf eines Gemeindebauplatzes ist die Bauverpflichtung für ein Wohnhaus innerhalb von 3 Jahren nach Erwerb verbunden. Wenn die Bauverpflichtung nicht erfüllt wird, fällt das Grundstück zum ursprünglichen Kaufpreis an die Gemeinde zurück. Außerdem kann der Bauplatz ohne Zustimmung der Gemeinde nicht unverbaut weiterveräußert werden. Wenn das Wohngebäude 3 Jahre nach der Erstellung nicht vom Bauherrn selbst bewohnt wird, oder das Gebäude innerhalb dieses Zeitraums weiterveräußert wird, besteht eine grundbuchrechtlich abgesicherte Nachzahlungspflicht. Das Grundstück liegt zentral in der Ortsmitte von Wüstenrot. Die Schule als auch der nächstgelegene Kindergarten sind fußläufig zu erreichen. Informationen und Unterlagen erhalten Sie bei Frau Weller, Bauamt, Rathaus Wüstenrot, Zimmer 23, Telefon: 07945-9199-50 oder rebecca.weller(@)gemeinde-wuestenrot.de

Informationen zum Bebauungsplan entnehmen Sie hier:

Hier geht´s zu den Bauplätzen

Bebauungsplan

 

Bebauungsplan gem. § 13b Baugesetzbuch und örtliche Bauvorschriften „Seewiesen, 1. Abschnitt“

Aufstellungsbeschluss und frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
Der Gemeinderat Gemeinde Wüstenrot hat am 14.05.2019 die Aufstellung des folgenden Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften im Verfahren nach § 13b BauGB beschlossen:

Bebauungsplan „Seewiesen, 1. Abschnitt“ in Wüstenrot-Neuhütten
Maßgebend ist der Vorentwurf des Büros Käser Ingenieure vom 13.03.2019. Der Geltungsbereich ist im Lageplan dargestellt und umfasst die Flurstücke 343/3, 344, 345, 346, 369/1, 369/2, 376, 378/1, 379, 380 und 440. Des Weiteren liegen Teile der Flurstücke 343/1, 343/2, 368, 370, 371, 372/1, 374, 375 und 380/1 innerhalb des Geltungsbereichs.

Ziel und Zweck der Planung:
Mit diesem Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für ein Wohngebiet mit ca. 46 Bauplätzen zur Deckung des mittel- und langfristigen Bedarfs geschaffen werden.
Das Bebauungsplanverfahren wird als Verfahren nach §13b BauGB („Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren“) durchgeführt, da durch den Bebauungsplan eine Wohnnutzung auf Flächen begründet wird, die sich an im Zusammenhang bebaute Ortsteile anschließen.
Im Verfahren nach §13b BauGB wird auf die Durchführung einer Umweltprüfung nach §2 (4) BauGB verzichtet.

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
Zur frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung werden der Vorentwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften, ein Zwischenbericht zur Erfassung der Vögel, eine schalltechnische Untersuchung sowie ein Diagramm zum Rückhaltevolumen von Zisternen in der Zeit vom 14.06.2019 bis 16.07.2019 im Foyer des Rathaus der Gemeinde Wüstenrot, Eichwaldstraße 19, während der Dienststunden öffentlich ausgelegt.
Während der Auslegungsfrist können – schriftlich oder mündlich zur Niederschrift – Stellungnahmen bei der Stadtverwaltung abgegeben werden. Da das Ergebnis der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Aufstellung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben (§ 4a Abs. 6 BauGB).

Wüstenrot, 14.06.2019
Gemeinde Wüstenrot

gez. Timo Wolf
Bürgermeister

 

Textteil

Lageplan

Begründung

Zwischenbericht

Schalltechnische Untersuchung

Bemessung

http://www.gemeinde-wuestenrot.de/de/leben-wohnen/wohnbauplaetze/bauplaetze/