Gemeinde Wüstenrot

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Wüstenrot

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat
Sitzung vom 03.11.2020
 
Bekanntgaben
·      Bürgermeister Wolf gab bekannt, dass die vorbereitenden Arbeiten zur Sanierung der Sanitärräume im Freibad bereits begonnen hätten. Das Bauhofteam hat den Personalcontainer versetzt und die Einbauten der Umkleideräume und in den Toiletten entfernt. Die schadhafte Bodenplatte wir durch die Firma Maier aus Mainhardt-Mönchsberg in den kommenden Tagen erneuert. Die weiteren Gewerke sollen in der kommenden Gemeinderatssitzung vergeben werden.
·    Eine gute Nachricht ist auch, so der Vorsitzende, dass nunmehr für die durch die Corona-Pandemie weggefallenen Gewerbesteuer-Einnahmen vom Land ein Ausgleich in Höhe von ca. 303.000 € gewährt wird. Dieser ist bereits eingegangen.
Vergabe von Kanalsanierungen
Die Gemeinde als Betreiber von Abwasseranlagen muss diese regelmäßig selbst überprüfen, um den ordnungsgemäßen Anlagenbetrieb zu gewährleisten. Um diese Vorgaben im Abwasserbereich zu erfüllen, müssen nach ihrer Befahrung Kanäle mit einer hohen Schadensklasse zwingend saniert werden. Nachdem die Bereiche Wüstenrot-Süd und Höfe, sowie Stangenbach und Weihenbronn mittlerweile umgesetzt wurden, sollten laut Prioritätenliste nun die Bereiche Wüstenrot-Nord (im Bereich Neubruch) und Finsterrot (Auf dem Berg) zur Sanierung umgesetzt werden.
Die Gemeinde hat die Maßnahmen zur Kanalsanierung dieses Funktionsabschnittes in geschlossener Bauweise, beschränkt ausgeschrieben.
Für die vorbereitenden Tiefbauarbeiten zur Durchführung der geschlossenen Bauweise fallen ebenfalls Leistungen an. Diese sollen auf Grundlage des Jahresbauvertrages mit der Fa. R. Scheuermann GmbH, Heilbronn erbracht werden.
Der Gemeinderat vergab diese Kanalsanierungsarbeiten zum Bruttopreis von 376.088,39 € an den günstigsten Bieter an die Fa. KTF GmbH aus Börslingen, sowie die tiefbautechnischen Vorarbeiten zum Bruttopreis von 101.403,16 € an die Firma Scheuermann aus Heilbronn.
 
Beschaffung eines Bauwagens für den Naturkindergarten
Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung im Juni den Grundsatzbeschluss für einen Naturkindergarten gefasst. Dieser soll in Form eines Bauernhofkindergartens auf dem Hof der Familie Sinn in Oberheimbach eingerichtet werden.
Um eine Betriebserlaubnis zur Einrichtung eines Bauernhofkindergartens zu erhalten benötigt die Einrichtung, eine beheizbare Schutzhütte oder einen beheizbaren Bauwagen als Rückzugsmöglichkeit, bei schlechtem Wetter oder extremer Kälte.
 
Die Kosten für einen Bauwagen liegen je nach Ausstattung bei 80.000 – 90.000 €. Das Büro Kraft hat zum Vergleich eine Kostenschätzung für eine Hütte erstellt. Diese liegt bei rund 110.000 €.
Vor allem die Mobilität und Flexibilität durch die Beweglichkeit bei sich verändernden Bedingungen sprechen für die „Bauwagenvariante“.
Die Lieferung erfolgt voll ausgestattet und entspricht den Vorgaben des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales und der Unfallkasse. Der Lieferzeitpunkt bei einer zeitnahen Bestellung liegt bei Mitte / Ende April 2021.
Der Gemeinderat beschloss deshalb die Anschaffung eines Bauwagens der Firma Finkota, aus Hebertshausen zum Preis brutto 86.199,60 €.

 
Bürgermeisteramt Wüstenrot

Schriftgröße