Gemeinde Wüstenrot

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Wüstenrot

Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Grundsteuerreform

Kurzüberblick

 
  • Die Grundsteuer wird ab den Jahr 2025 nach neuem Bewertungsverfahren erhoben.
    Kernangaben sind die Grundstücksfläche, der amtliche Bodenrichtwert und die Angabe, ob eine Nutzung zu Wohnzwecken erfolgt.

  • Ihre Datenermittlung an Ihr Finanzamt erfolgt aber bereits im Zeitraum 01.07.2022 bis 31.10.2022. Dazu müssen Sie als Grundstückseigentümer eine entsprechende Feststellungserklärung beim Finanzamt abgeben. Die geschieht in aller Regel elektronisch über das ELSTER-Verfahren.

  • Vor 01.07.2022 können Sie keine Steuererklärung abgeben. Erst ab diesem Zeitpunkt ist der jeweilige Bodenrichtwert festgesetzt, und das ELSTER-System ist freigeschaltet. Sofern Sie mehrere Grundstück Ihr Eigen nennen, verschaffen Sie sich rechtzeitig einen Überblick über Ihr Grundvermögen (Gemarkung & Flur, Grundbuchblatt-Nr., Flurstücksnummer, Grundstücksfläche, Eigentumsverhältnisse).

  • Wie bisher bleibt gesetzlich geregelt, dass Grundsteuerschuldner für das gesamte Kalenderjahr gegenüber der Gemeinde derjenige ist, dem ein Grundstück zum Stichtag 01.01. eines Jahres gehört.

  • Weitere Informationen: Portal der Landesfinanzverwaltung: www.grundsteuer-bw.de

 

Bodenrichtwerte – Grundsteuerreform

Hinweis:

Die für die Grundsteuerreform notwendigen Bodenrichtwerte der Gemeinde Wüstenrot, Stand 01.01.2022, können ab Mitte Juli auf der Homepage der Gemeinde sowie auf dem Portal Boris BW abgerufen werden. Wir bitten dies zu beachten.

 

 

 

 

 

 

 

Schriftgröße